Der Tampondruck – fast ein Alleskönner

Der Tampondruck gehört als Druckverfahren zur Familie des indirekten Tiefdrucks und findet besonders im Werbemittelbereich häufige Anwendung.
Gerade hier gibt es ja auch allerhand Dinge, die man individuell anpassen kann. Der Bereich der bedruckbaren Werbemittel wächst außerdem zusehends. Stießen früher die Sortimente mit Kugelschreibern und Feuerzeugen schon an die Grenzen der Vielfalt – höchstens noch durch ein paar Farben variiert – so gibt es heute fast keine Artikel mehr, die man nicht zur Werbung und Kundenbindung einsetzen kann. Vom günstigsten Streuartikel, wie Einkaufswagenchips oder eben die, man möchte schon fast sagen traditionellen, Kugelschreiber, bis hin zu hochwertigen Textilien und sogar Elektronik.
Alle diese Produkte haben ihren jeweils besonderen Einsatzbereich und Nutzen für den Unternehmer. Doch haben Sie sich schon einmal gefragt, wie die Werbung überhaupt auf die Artikel kommt?

Flacher Druckuntergrund – braucht man nicht

„Ist doch klar, das wird aufgedruckt.“
Ja, das stimmt natürlich. Aber Aufruck ist nicht gleich Aufdruck. Normalerweise entstehen bei dem Wort ‚Druck‘ im Kopf sofort Bilder von Zeitungen oder Büchern. Also hauptsächlich Papier, das mit Worten und Bildern versehen wird. Und was ist Papier? Genau, es ist flach. Aber wie druckt man denn eigentlich auf Fußbälle? Oder kleine Anti-Stressknautschbälle? Wie bedruckt man einen halbrunden Briefbeschwerer? Oder eine Schneekugel?

Da kommt der Tampon-Druck ins Spiel.

Natürlich wird auch hier ein Klischee erstellt, das mit dem Logo oder der Werbebotschaft versehen wird. Der Trick an der Sache, ist der Tampon. Dieser ist nämlich aus flexiblem Material. Je nach zu bedruckendem Artikel werden auch die Dehnung und die Verzerrung einkalkuliert. Da der Tampon weich ist und sich dem Druckuntergrund anpasst, kann so das Motiv vom Klischee auch auf alle möglichen ganz und gar nicht ebenen Werbeartikel aufgebracht werden.

Dass das hinterher gut aussieht, dafür sorgen die Profis in den Druckereien, die Motiv und Klischee anpassen. Auch der Tampon-Druck eignet sich für kleine Auflagen und ist somit sehr interessant für kleinere Unternehmen, die nicht gleich Artikel im Hunderttausenderbereich benötigen.

Also, denken Sie ruhig außerhalb der Box

Jetzt, da Sie ein bisschen Einblick in die Möglichkeiten haben, fällt Ihnen vielleicht auch genau der perfekte Werbeartikel für Ihr Unternehmen ein. Vielleicht etwas, von dem Sie bisher gar nicht dachten, dass man es mit einem Logo oder Namen versehen kann. Dank der Technik gibt es allerdings fast nichts auf das dies zutreffen könnte.

Ganz gleich ob Digitaldruck, Siebdruck oder Tampondruck, Lasergravur, klassische Gravur, Besticken – es gibt unzählige Möglichkeiten Ihre Werbeoffensive einzigartig und originell zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.